EUR

Ausgezeichneter Golfplatz am Habsberg

Mit dem Abschlag des »Goldenen Balls« hat der schottische Weltklasse-Profi Colin Montgomerie den Graham Marsh Design Course am Habsberg im Sommer 2002 eröffnet. Den Namen hat der Kurs vom Weltklasse-Golfarchitekten Graham Marsh bekommen, der diesen 18-Loch-Golfplatz im Ortsteil Unterwiesenacker in der Nähe zur Wallfahrtskirche Habsberg geplant und gebaut hat. Der Platz ist 89 Hektar groß und besticht durch seine top-gepflegten, abwechslungsreichen und anspruchsvollen Spielbahnen genauso wie durch die großen naturnahen Flächen und Biotope. Somit wird eine Runde Golf nicht nur zu einem sportlichen, sondern auch zu einem Naturerlebnis.

Das Umweltprogramm »Golf und Natur« des Deutschen Golf Verbandes hat deshalb in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Naturschutz dem Golfclub Habsberg die höchste Auszeichnung, das Zertifikat in Gold, verliehen. Doch nicht nur in Sachen Natur und Umwelt spielt der GC Habsberg in der Champions League, auch sportlich gesehen genießt der Platz weltweites Ansehen. Deutschlands berühmtester Golfer Martin Kaymer hat hier 2006 als erster Europäer überhaupt eine Runde mit nur 59 Schlägen gespielt. Der Platz wird inzwischen von vielen Gästen aus ganz Deutschland besucht (über 8.000 Gästerunden im Jahr 2012) und über 600 Mitglieder haben bisher im GC Am Habsberg ihre Golfheimat gefunden.

Wer sich nach der sportlichen Runde stärken will, kann im Restaurant vom ehemaligen Sternekoch Eduard Aßmann (Gasthaus Schwarzer Adler Nürnberg) kulinarisch verwöhnen lassen.

www.juragolf.de

 

Logo Hotel & Gasthof Zur Post





Copyright ©   *** Hotel & Gasthof » Zur Post « 
Velburg | All rights reserved.





Wappen der Stadt Velburg